Der erste warme Tag im Schrevenpark

Die Luft hat am Sonntag laut vom Frühling erzählt, die Bäume nicht oder ganz leise. Versteckt kriechen Blütenknospen hervor.
Die Wiese im Park war dicht bevölkert und der Strom der Spaziergänger nicht abreißend.
Der weite Blick über den Teich schenkt immer noch Stille.

3 Gedanken zu „Der erste warme Tag im Schrevenpark

    • Wer ist denn auf die Idee gekommen, die Vogellaute als Gesang zu beschreiben? Die rufen oder schreien doch um die Wette, wer lauter ist, ist eher Papa oder Mama – von wegen Wetter…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.