Eisklangspiele

SonnenglitzeraufSchreventeicheis

Warmer Sonnenschein und blauer Himmel – nur der leichte eisigkalte Windhauch an meiner Wange und die über Nacht gewachsene Eisschicht auf dem Schreventeich erinnern: es ist noch Winter.

Eine junge Frau setzt sich auf einen der Holzstege am Schreventeich in die Sonne, baumelt ihre Füße über das Eis, um dann mit ihrem schweren Stiefel darauf zu drücken: lange Eisbrechgeräusche krachen leise über den Teich.

Junge Männer am gegenüberliegenden Ufer brechen Stücke aus dem Eis und lassen sie über die Eisfläche flutschen. Die Eisstücke sirren in verschiedenen Tonlagen, wenn sie auf der Eisfläche in viele Teile zerbrechen. Danach glitzern sie in der Sonne.

2 Gedanken zu „Eisklangspiele

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.