Abendfahrt an der Förde

Der fast volle Mond steht heute Abend über der Förde und erleuchtet das Wasser. Ein Windsurfer mit Skateboard surft auf dem Parkplatz vor dem Ostseekai und ein erloschenes „K“ lässt mich an Ostern denken.

Im Radio erzählen sie, irgendein Geschäft würde Weihnachtsmusik spielen und ich überlege mir, Weihnachtsplätzchen im österlichen Gewand zu backen. Fürs Oster-Wochenende sind immerhin Temperaturen über Null angesagt. Also knapp über Null.

Ein Freund von mir hat neulich gefragt, „was ist, wenn es hier gar nicht wieder warm wird? Wenn der Golfstrom aufgehört hat zu strömen?“ Das möchte ich mir nichtmal vorstellen. Der Winter ist dieses Jahr einfach sehr lang und Ostern einfach sehr früh.

Und wenn der fast volle Mond die Förde erleuchtet und die Wellen fröhlich vor sich hinplätschern, ist es auch an klaren kalten März-Abenden wunderschön an der Förde. Jedenfalls wenn frau im warmen Auto sitzt.

2 Gedanken zu „Abendfahrt an der Förde

  1. „K is‘ heute aus“

    In _iel sind die _s heute aus – die sind einfach verbraucht – weil alle hier den ganzen langen Winter immer Zähne _lappernd sagten:

    „Mann, is‘ das wieder _a-_a-_a-_a-_a-_alt in _iel!“

    Und zac_, sind wieder 7 _s verbraucht, wo nur 2 vorgesehen waren.

    Ja,ja so schlimm war das damals im Winter 2012/2013…

  2. Pingback: Ergebnisse der Woche ab dem 2013-03-22 | Iron Blogger Kiel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.