Windige Wohltat

Freitag Abend habe ich einfach nur auf den Stufen des Anlegers auf der Reventloubrücke gesessen. Der stramme Wind hat mit meinen Haaren gespielt, ist über meine Haut gerieben und über meine Ohren gerauscht. Er ist durch die Takelage der Segelboote hinter mir gepfiffen und hat mit deren Fallen geklappert. Und hat mir den Kopf frei geweht. Wohltat.

Ein Gedanke zu „Windige Wohltat

  1. Pingback: Ergebnisse der Woche ab dem 2013-08-23 | Iron Blogger Kiel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.